FoamTEC

Corona-Vorbehandlung von Folien und Platten

PP Platten, gefertigt aus Copolymeren mit niedriger Oberflächenenergie, stellen besondere Herausforderungen für die Haftung von wasserbasierten Klebstoffen und Tinten dar. Das Tantec Corona-Vorbehandlungssystem FoamTEC bietet hier eine effektive Lösung zur Verbesserung der Haftungseigenschaften dieser Materialien. Das System ist sowohl als eigenständige Einheit als auch zur Integration in bestehende oder neue Produktionslinien geeignet, was eine große Flexibilität in der Anwendung ermöglicht.

Ein entscheidender Faktor für ein optimales Produktionsergebnis ist die richtige Oberflächenvorbehandlung. Das FoamTEC-System ermöglicht eine lückenlose Behandlung bis zum Rand der Platten, wodurch Abfälle vermieden werden. Dies wird durch ein dickes Dielektrikum als Isolationsschicht erreicht, welches gleichzeitig die Lebensdauer der Walze verlängert. Dank dieser speziellen Konstruktion können Platten bis zu einer Stärke von 50 mm gleichmäßig behandelt werden.

Flexible Anwendungs­möglichkeiten

Die FoamTEC Vorbehandlungsstationen eignen sich sowohl für die einseitige als auch für die beidseitige Materialvorbehandlung. Die Intensität der Entladung kann je nach Anforderung justiert werden, und die Elektroden sind höhenverstellbar. Bei der Behandlung von Stegplatten ist es wichtig, die Behandlung in den Hohlräumen zu begrenzen, um Leistungsverlust und Ozonentwicklung zu minimieren. Dies wird durch die Isolationsschicht auf der Gegenelektrode ermöglicht. Das System erfüllt alle relevanten CE-Richtlinien und EMV-Vorschriften, um höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Broschüre Angebot anfordern

Produktvideo ansehen

Eigenschaften

Flexible Behandlungsmöglichkeiten

Das System ist sowohl für die ein- als auch beidseitige Behandlung konzipiert.

Regulierung der Leistung

Die Durchlaufgeschwindigkeit wird vom HV-X Generator automatisch reguliert.

Prozesskontrolle

Durch den HV-X Generator in Verbindung mit einer SPS Steuerung wird eine umfassende Überwachung und Einstellung des Prozesses ermöglicht.

Sicherheit und Umweltschutz

Ausgestattet mit Sicherheitsschaltern, inklusive zwangsgeführter Kontakte und Notabschaltung, garantiert das System eine hohe Sicherheitsstufe. Ein integriertes Filtersystem eliminiert das bei der Behandlung entstehende Ozon, was für eine saubere und umweltschonende Anwendung sorgt.

Einstellbare Behandlungsbreite

Die Justierung der Entladungsbreite gestaltet sich dank einer speziell konzipierten Seilelektrode aus Edelstahl äußerst einfach und bedarf keiner weiteren Modifikationen am System.

Einfacher Zugang für Wartung

Eine parallel zur Anlage geführte pneumatische Öffnung ermöglicht einen einfachen Zugang zum Behandlungsbereich für Reinigungs- und Wartungsarbeiten.

Kosteneffiziente Behandlung

Für eine effektive Vorbehandlung benötigt das System lediglich eine gewöhnliche Netzspannung und verbraucht dabei, abhängig von Behandlungsbreite und -geschwindigkeit, nur zwischen 1 und 4 kW.

Technische Spezifikationen

Technische Spezifikationen FoamTEC Corona Vorbehandlung

Netzspannung & Frequenz

3 Ph. 400 VAC oder 230 VAC (weitere auf Anfrage)
Behandlungsleistung 200-4000 Watt
Druckluft 5-6 bar trocken und sauber
Behandlungsfläche

Ein- oder beidseitig. Bis 50 mm Plattenstärke

Behandlungsbreite 10-3000 mm
Behandlungsgeschwindigkeit 1-30 m/min (weitere auf Anfrage)
Material

PP, PE, PVC, Nylon, PC, PVR und andere ( nur nicht leitende Materialien)

Optional Rollenantrieb für Materialtransport
Steuerung und Anschluss SPS mit Touchpanel. (Standard – Proface)
Erfüllung der Vorschriften CE – RoHs – WEEE